Leid, das kein Ende nimmt

Ein Freund muss schon seit einiger Zeit familiäres Leid in gehäufter Form ertragen. Allmählich geht das an die Substanz bei ihm, auch in Bezug auf den Glauben. Damit er wieder mehr Zuversicht spüren kann und die nötige menschliche Unterstützung bekommt, die er braucht, bitte ich euch um Kruggaben. Danke!

Agnes

Mit, 03.10.2018 - 07:06

Die Freude über unsere neue Heimat!
Ein netter Abend mit dem Sohnemann und ein sehr netter Kaffeetrasch mit der Nachbarin. AidK
Zurzeit sehr angespannt............aidK
Dankbarkeit für die erfreuliche und ermutigende Nachricht - aidK