Für unsere Tochter in Schweden

mh

Son, 03.05.2020 - 22:08

Unsere in Schweden lebende Tochter hat anscheinend den Corona-Virus. Sie wurde aber nicht getestet sondern soll nur zu Hause bleiben bis es ihr besser geht. Sie ist aber jetzt schon 3 Wochen zu Hause und hat bei jeder kleinen Anstrengung immer wieder Fieberschübe. Sie soll, so es nicht besser wird, am nächsten Dienstag selbst mit dem Auto ins 35 km weit entfernte Spital fahren und sich nochmals untersuchen lassen, denn mit Coronaverdacht, wird sie nur dort untersucht und nicht im nächsten Ärztezentrum. Lieber Gottesmutter hilf!
Ein Blödsinn.........................................AidK
Für Tochter und Enkelsohn schenke ich eine überraschend schöne Begegnung. Klarheit hilft. AidK für eine rasche Genesung!
Unser Vorgarten glänzt - dank einer Freundin mit grünem Daumen. Ich freu mich darüber.

mh

Mo, 25.05.2020 - 20:26

Unser Eneklsohn hat auch Corona! Die gleiche zähe Angelegenheit, wie bei unserer Tochter! Auf meine Klage, dass die Gottesmutter unsere Gebete nicht erhört, hat unsere Tochter gemeint: "Na ja, vielleicht schon, denn es könnte ja noch viel schlimmer sein!"
Meine Tochter ist nach über 2 Monaten daheim nun wieder nach Innsbruck aufgebrochen. Gerade fällt mir das gar nicht so leicht - auch wenn es ja natürlich gut so ist. Bin aber dankbar für die geschenkte Zeit noch einmal mit ihr,
Das war etwas ganz Besonderes: Heute zum ersten Mal wieder dort gewesen. AidK
Heute haben wir wieder einmal zu fünft an der Online-Messe teilgenommen. Die Freude.
Ich dachte, ich hätte noch einen Tag Zeit. Leider nein.........