Für unsere Tochter in Schweden

mh

Son, 03.05.2020 - 22:08

Unsere in Schweden lebende Tochter hat anscheinend den Corona-Virus. Sie wurde aber nicht getestet sondern soll nur zu Hause bleiben bis es ihr besser geht. Sie ist aber jetzt schon 3 Wochen zu Hause und hat bei jeder kleinen Anstrengung immer wieder Fieberschübe. Sie soll, so es nicht besser wird, am nächsten Dienstag selbst mit dem Auto ins 35 km weit entfernte Spital fahren und sich nochmals untersuchen lassen, denn mit Coronaverdacht, wird sie nur dort untersucht und nicht im nächsten Ärztezentrum. Lieber Gottesmutter hilf!
@ Filippa: Das tut mir leid :-( Für dich und für die Tochter in Schweden schenke ich das rasche Umsetzen eines Vorhabens in den Krug.
Die gestrige Nachricht entwickelt sich zu einer mittleren Katastrophe. AidK

mh

Die, 04.08.2020 - 19:25

Unsere Tochter war jetzt schon zwei Tsge arbeiten. Auch wemn sie diese Woche nur 2 Stunden pro Tag arbeitet - abgesehen von den 2 Stunden Autofahrt, ist es für sie recht anstrengend. Aber wir hoffen, dass es weiter bergauf geht!
Ich habe die Rückrufe nicht erhalten. AidK
Die Vorträge von P. Walter sind eine Wucht. Vor allem der über die "Causa Kentenich" hat noch mehr Zusammenhänge und Hintergründe gebracht.

mh

Sam, 25.07.2020 - 17:12

Das erste Geburtstagsgeschenk für unsere Enkeltochter ist schon bei ihr in Schweden amgekommen. 😊 Und das, obwohl wir die Meldung bekommen haben, das es erst am 7.9.2020 ankommen wird. 😣 Das war eine positve Überraschung!
Mein langes und geduldiges Zuhören........... AidK
Das belastet und nervt mich! Dringend aidK. Es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein...