Für unsere arbeitswütigen Tochter

mh

Sam, 09.11.2019 - 13:14

Hauteh abe ich von unserer im Ausland lebenden Tochter erfahren, dass ihr Schweste, die Wien lebt, einen Arm in Gips hat. Es gibt ja schlimmeres als einen eingegipsten Arm, aber unsere Tochter ist selbständige Fotografin und brauch daher beide Hände zum Arbeiten. Da diese Tochter immer vermeidet irgendeinem Kunden einen Auftrag abzuschlagen, habe wir jetzt von unserem Schwager gehört, dass sie trotz Gips weiterarbeitet. Gut - selbst schuld! Uns macht vor allem Sorge, dass sie trotz vielen Ratschlägen von allen Seiten nicht bereit ist, auf sich selbst zu schauen und doch zumindest hin und wieder Arbeit Arbeit sein zu lassen. Dass ist dieses Umdenken gelingt, bitte ich um eure Kruggaben.
Ich ärgere mich über das Verhalten von jemandem aus der Nachbarschaft
Ich muss mir erst langsam wieder den Überblick über alles verschaffen.
@ Filippa: Gute Besserung! Für dich und die "arbeitswütige Tochter" schenke ich meinen fleißigen Nachmittag und die Pausen "drum herum" in den Krug.
Plötzlich Schmerzen im Knöchelbereich - hoffentlich verschwinden sie so schnell wieder wie sie gekommen sind.

mh

Son, 10.11.2019 - 20:36

Viele nette Gespräche!
Ein oder zwei Paare wären noch so schön ... dafür eine Offensive.
Ein kürzeres, aber gutes Gespräch...........aidK
So viele so positive Nachrichten - und ich kann mich nicht richtig freuen